Lifestyle

So betonst du deine natürliche Schönheit! #waytogo

Hallo Schönheiten,

~ “Be your own kind of beautiful” ~

Anlässlich dieses wunderschönen Zitates, habe ich mir viele Gedanken um die Themen natürliche Schönheit, Selbstliebe und Selbstoptimierung gemacht. Seht ihr auch oft diese perfekten Inszenierungen auf Instagram & Co.? Diese Werbeversprechen der Kosmetikindustrie, alle eure “Makel” verschwinden zu lassen? Mit Slogans wie “So boost du deine Lippen” und “Mit diesem Trick erscheint deine Nase kleiner” oder “Beine schmaler erscheinen lassen” werden Frauen verunsichert. Das Make Up dient lange nicht mehr zur leichten Betonung einzelner Gesichtsmerkmale sondern wird als Optimierung aller vermeintlichen Schwachstellen gesehen. Kaum eine Frau traut sich noch ein Bild von sich zu veröffentlichen, wo das Make Up nicht perfekt sitzt. Der Konkurrenzdruck wird immer größer und die Natürlichkeit bleibt auf der Strecke. Auch ich liebe Make Up, aber nicht aus dem Grund meine Makel zu optimieren. Ich liebe Make Up, weil dadurch die natürliche Schönheit jeder Frau betont werden kann. Das ist das Ziel meines Blogs: einmal die Leidenschaft für Make Up, dann ist da noch die korrekte Anwendung aus meinem Blickwinkel. Und darüber möchte ich euch in diesem Beitrag etwas erzählen!

UMGEKEHRTE WELT – BETONE WAS DU MAGST ANSTATT ZU VERBESSERN

Ihr kennt das übliche Bild. Man steht morgens vor dem Spiegel und fragt sich woher der Pickel wieder gesprossen ist. Oder wie breit die Nase schon wieder aussieht. Dann sind da noch die viel zu schmalen Lippen. Zu allem Unmut sieht das Gesicht dann noch total dick aus. Ein Blick aufs Smartphone und schon startet die perfekte Instagram-Welt: da ist dann dieses Mädchen, die hat einfach die perfekten Kuss-Lippen. Eine andere hat so reine Haut, wie du dir immer gewünscht hast. Die perfekten Stupsnasen, wovon ein Bruchteil bestimmt korrigiert ist, lassen nicht lange auf sich warten. Die schlechte Laune ist also vorprogrammiert. Wir versuchen vor dem Spiegel mit einer Schicht viel zu dunklen Bronzer die Nase optisch kleiner erscheinen. Dazu malen wir uns viel größere Lippen als sie tatsächlich sind. Jeder Pickel wird bis in die Perfektion korrigiert. Dem Gesicht werden Konturen aufgezwungen, die gar nicht vorhanden sind. Und wie sollte es anders sein: das Ergebnis sieht total unnatürlich und vollgepinselt aus. Dazu stecken wir uns in ein Bild, welches wir gar nicht sind. Die “korrigierte” Nase sieht von der Seite einfach nur braun aus, die “vergrößerten” Lippen beginnen allmählich zu verschmieren und allgemein sind man einfach nur zugekleistert aus. Dazu fragt man sich noch, wozu der ganze Aufwand!?

Stop, denn da fängt das Problem schon an. Wie sollen wir anfangen, uns selbst zu lieben wenn wir immer versuchen, unsere vermeintlichen Makel zu korrigieren!? Irgendwann habe ich angefangen, in den Spiegel zu schauen und nicht zu überlegen was ich verbessern könnte. Ich habe angefangen, zu schauen, was mir besonders an meinem Gesicht gefällt, was besonders schön ist. Wenn ich andere schminke, dann schminke ich das am meisten, was an ihren Gesicht die Schönheit unterstreicht. Denn wenn die Seite an dir betont ist, die du besonders gerne magst dann schaut auch ein Außenstehender darauf. Und nicht auf den braunen Fleck auf deiner Nase, womit du versucht hast diese schmaler erscheinen zu lassen.

NATÜRLICHE SCHÖNHEITSTIPPS FÜR DIE BETONUNG EINZELNER GESICHTSMERKMALE!

~ Augen: Viele Mädels mögen ihre Augen oder sogar ihre Wimpern besonders gerne. Warum also diesen nicht besonders viel Beachtung schenken? Ein schönes Make-Up passend zu der Augenfarbe lässt dein gesamtes Gesicht harmonieren. Dabei dürfen es sogar falsche Wimpern sein, wenn diese die Schönheit deiner Augen unterstreichen. Wenn du deine echten Wimpern liebst, dann solltest du sie mit der richtigen Mascara tuschen!

~ Nase: Wenn du deine Nase besonders gerne magst, dann verpasse ihr doch ein bisschen Highlighter! Natürlich ist es erlaubt, die Nase zu konturieren. Allerdings solltest du das nur tun, wenn du mit deiner Nase einverstanden bist und sie nur noch mehr betonen willst. Nicht um sie zu verbessern!

~ Lippen: Ich zum Beispiel mag besonders gerne meine Lippen, daher liebe ich auch Lippenstift. Dort solltest du dir eine Farbe raussuchen, die du besonders gerne magst. Wenn sie knallig sein soll, dann ist das okay aber wenn du dich damit nicht wohl fühlst, dann wähle eine dezentere Farbe. Auch ich mag nicht gerne das klassische Knallrot, dafür gerne Töne aus dem Rot-Pink-Bereich.

~ Gesichtsform: Dort kann das Konturieren zum Einsatz kommen. Wenn du ein sehr markantes Gesicht hast, dann kann das Konturieren dieses noch schöner betonen.

LERNE ZU AKZEPTIEREN

Jeder hat so seine Stellen im Gesicht, die er nicht schön findet. Ich zum Beispiel mag meine Nase im Seitenprofil nicht. Also warum sollte ich sie denn versuchen zu verbessern und dadurch noch zu betonen? Die Grundzüge in einem Gesicht kann man meiner Meinung nach nicht zwanghaft versuchen zu ändern. Entweder du hast so eine Nase oder du hast sie nicht. Make Up kann nicht alles verändern. Warum sollte es denn auch? Deswegen sind wir Menschen unterschiedlich, ein Mensch kann auf sehr viele Arten schön sein. Bekanntlich ist es auch so, wenn du mit deinen Makeln im Reinen bist wirkst du viel gelassener auf die Umwelt, ja sogar zufriedener. Ihr kennt bestimmt auch Menschen, die ihr trotz ihrer Makel schön findet. Wahrscheinlich sogar sehr viele, vielleicht seht ihr diese Makel noch nicht einmal, mit denen derjenige zu kämpfen hat. Nur bei uns selbst nehmen wir diese immer viel zu genau. Also warum nicht heute damit anfangen, das Denken zu verändern und nur noch auf die schönen Seiten an dir selbst zu konzentrieren?

BILDER UND MAKE UP SO WIE DU ES MAGST

Man versucht ja bekanntlich auch immer, seine Makel auf Bildern verschwinden zu lassen. Auch ich erwische mich oftmals dabei. Wo das Make Up nicht richtig sitzt, muss dann eine andere Pose her oder das Bildbearbeitungsprogramm ran. Aber zunehmend habe ich die Einsicht erlangt, dass die vollständige Perfektion nicht möglich ist. Deshalb poste ich auch Bilder, wo ein Pickel ins Bild blitzt oder die Lippen nicht perfekt in Szene gesetzt sind. Zumal die Mitmenschen dies meistens auch nicht bemerken. Man wird einfach viel zu sehr von Instagram & Co. unter Druck gesetzt, das perfekte, makellose Foto zu schießen. Dadurch entsteht auch ein verkehrtes Bild, denn man glaubt, diese ganzen Frauen sehen auch in Natura so aus. Dabei war es nur das Bildbearbeitungsprogramm, welches die Pickel entfernt hat! Also mehr Mut zu Postings, so wie du sie magst und wie du sie akzeptierst!

NICHT JEDEM TREND HINTERHERLAUFEN

Als der Einhorntrend aufkam, gab es zig Paletten und Highlighter im Einhorndesign und in bunten Farben. Als der Pastell-Trend aufkam gab es aufeinmal Lippenstifte in diesen Tönen. Und nicht einer dieser Trend passte zu meiner Persönlichkeit oder meinem Aussehen. Warum sollte ich mir auf einmal Regenbogen-Lidschatten aufschmieren, wenn ich danach aussehe wie aus dem Kindergarten entlaufen? Was hat bitte ein Mint, welches ich normalerweise als Wandfarbe benutzen würde, auf meinen Lippen zu suchen? Man kann diese Trends natürlich für sich entdecken, wenn man sich damit identifizieren kann. Was ich allerdings damit sage möchte, ist, dass ich nicht jeden Trend hinterherlaufe obwohl dieser nicht meiner Persönlichkeit entspricht. Und ich denke, dass sollte sich jede Frau, die ihre natürliche Schönheit betonen möchte zu Herzen nehmen!

“AKZEPTIEREN ANSTATT OPTIMIEREN”

Ich denke, es hat lange gebraucht bis ich meinen eigenen Stil gefunden habe. Aber seid ich das von mir behaupten kann, fühle ich mich viel wohler in meiner eigenen Haut. Das Leben ist viel entspannter, wenn du anstatt optimierst einfach akzeptierst. Auch ich probiere heute noch vieles aus oder verändere manchmal etwas an meinem Stil. Aber eben nicht, weil ich dadurch einzelne Makel verbessern möchte, sondern weil ich mich damit mehr wie Ich fühle.

Ich spreche gerne solche kritischen Themen an und ermutige gerne Frauen, die auch dieser Meinung sind, aber sich noch nicht ganz so trauen, diese durchzusetzen. Wie seht ihr das Thema? Was habt ihr dazu zu sagen? Möchtet ihr gerne mehr zu solchen Themen auf meinem Blog zu lesen bekommen? Schreibt eure Gedanken dazu gerne in die Kommentare!

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: